Die rote Tasche – die Alleskönnerin

Meine ersten Büro-Taschen waren schwarz, braun, grau und dann wieder von vorn und umgekehrt. Da ich jeden Tag dieselbe Tasche benutzte, habe ich auf echtes Leder in guter Qualität – teils auch zu stolzen Preisen – geachtet. Irgendwann hat sich Langeweile breit gemacht, und ich habe mir eine Tasche in einer anderen Farbe gekauft: nämlich in rot! Nicht irgendein Rot! Eine Mischung aus Kirsch-/Wein-/Kastanienrot. Nicht zu knallig und auch nicht so dunkel. Ein Rot, das das ganze Jahr gut aussieht.

Rot passt immer!

 

Natürlich wusste ich vor dem Kauf und dem Blick auf meine Garderobe, die vorwiegend aus gedeckten Farben bestand, dass so ein gedecktes Rot ideal zu Schwarz, Marine, Beige usw. gut passen könnte. Wie gut es passte, wurde mir klar, als meine erste Tasche nach drei Jahren verschlissen war und ich die nächste Tasche kaufte – natürlich wieder in Rot.

Im Laufe der Zeit habe ich festgestellt, dass es völlig egal war, was ich an Kleidung trug: die Tasche passte immer. Wie ein Chamäleon passte sie sich auf wundersame Weise meiner Garderobe an und war automatisch ein Hingucker, aber immer noch seriös genug, um nicht als zu bunt empfunden zu werden.

 

Fotos: Gabriele Hoffmann-Wagner

Ordnungswunder

 

Über die Aufteilung in der Tasche müssen wir nicht viele Worte verlieren. Jede von uns hat im Laufe der Jahre Vorlieben entwickelt. Ich bevorzuge Taschen im DIN A4-Querformat mit drei großen Fächern, die mir das Sortieren meiner Unterlagen sehr erleichtern. Im Job mag ich keine Tasche, in der alles „durcheinander liegt“.

Überzeugen Sie sich selbst. Und wenn Sie sich nicht gleich im Business trauen, versuchen Sie es im Privatleben mit einer roten Tasche oder einem schönen Beutel! Meine rote Clutch, die ich gern abends mitnehme, passt immer – ob Jeans oder Strickkleid.

Komplementär: wie wär’s mit grün?

 

Und noch ein Tipp: falls Sie Rot nicht mögen: mit einer grünen Tasche sind Sie mindestens genauso vielseitig. Ich konnte mich zwischen den beiden Farben nicht entscheiden und habe nun beide. Nach sechs Monaten wird gewechselt. Gerade ist die rote Tasche dran. Die Grüne folgt in einigen Wochen.

 

Fotos: Gabriele Hoffmann-Hegger
Es bloggte Gabriele Hoffmann-Hegger.


Wie sieht Ihre Lieblingstasche aus? Stehen Sie eher wie wir auf Farbe oder auf klassische Töne? Schreiben Sie uns Ihre Kommentare – wir freuen uns darauf!

2 Gedanken zu „Die rote Tasche – die Alleskönnerin

  1. Auch hübsch. Mein momentaner Allrounder ist blaugrau, das passt sich ebenso allem an und ist trotzdem ein Hauch von Farbklecks. Und dann suche ich noch nach dem perfekten BusinesstaschenSchnittmuster um mir meine silberne Traumtasche zu nähen. Bei dem Format sind wir uns völlig einig! Tolle kombifreundliche Farben gibt es aber noch mehr! 😉
    Hauptsache kein langweiliges schwarz mehr.
    LG

    1. Oh ja, blaugrau ist auch toll! Neben knallrot und gelb habe ich auch einige blaue Exemplare. Auf Deine selbstdesignte Tasche bin ich jetzt schon gespannt. Wenn die genauso toll wird, wie Dein Mantel kürzlich, dann muss ich mal bei Dir bestellen ?

      Liebe Grüße, Kerstin

Schreibe einen Kommentar